Viele gute Nachrichten trotz Corona!

Neuigkeiten vom Vorstand

Liebe Mitglieder, Freunde, Fans und Unterstützer von RW Germania.

Schon seit 6 Wochen müssen wir alle mit der Corona Krise und deren Auswirkung leben.

Uns allen kostet es viel Kraft die täglichen Herausforderungen zu meistern.

Ob fehlende soziale Kontakte, Home-Office, Kinder zu Hause beschulen, Probleme mit und am Arbeitsplatz lösen und bewältigen.

Dies wird euch, uns, sowie unseren Unterstützern und Sponsoren jetzt und auch noch in nächster Zukunft viel abverlangen.

Auch unser Verein ist davon betroffen.

Saison unterbrochen, keine Spiele mehr, kein Training, Platzanlage gesperrt, Vereinsheim zu und das Vereinsleben ruht!

Da wir uns als Verein in der Vergangenheit gut aufstellen konnten, können wir euch mitteilen, dass RW Germania auch diese nicht ganz einfache Zeit meistern wird.

Der Vorstand steht in regem Kontakt und arbeitet anfallende Aufgaben ab.

In Kürze wird unsere alte Flutlichtanlage aus dem Jahre 1970, in eine hochmoderne LED- Anlage umgebaut.

Sobald unsere Sportanlage wieder geöffnet wird, werden die Arbeiten an der Fläche zwischen den beiden Vereinsheimen (Pflasterarbeiten, Überdachung) fortgesetzt.

Zur Verschönerung des großen Vereinsheims sind vor kurzem Malerarbeiten, mit Unterstützung der Fa. Hammel, durchgeführt worden.

Der Vorstand steht weiterhin in engem Kontakt mit unseren Sponsoren und arbeitet am Thema Bandenwerbung.

Wir freuen uns euch mitzuteilen, dass wir mit Reimund Gruppe einen weiteren Unterstützer in der Vorstandsarbeit gewinnen konnten. Reimund wird sich in Zukunft um die Koordination im Jugendbereich kümmern.

Sobald es neue Erkenntnisse zum Spielbetrieb (FLVW/LSB), bzw. der Stadt Dortmund (Sportanlage) gibt, werden wir euch an dieser Stelle informieren.

Grüße an unsere 1. und 2. Mannschaft. Haltet euch weiterhin fit. Der Vorstand ist im ständigen Austausch mit den Trainern und der sportlichen Leitung.

Wir wünschen und hoffen unsere Jugendlichen, deren Eltern und Großeltern sehr bald wieder auf unserem Sportplatz begrüßen zu können.

Auf ein reges Vereinsleben nach Corona!

 

Bleibt heile!

Euer Vorstand

 

Zurück

Nachrichten

Rot-Weiß Germania sagt DANKE !

Rot-Weiß Germania 11/67 e.V. bedankt sich, auch auf diesem Wege, bei dem Bundesministerium für Umwelt, Natur, nukleare Sicherheit und Nationale Klimaschutzinitiative für die Unterstützung beim Sponsoring unserer neuen LED Flutlichtanlage, …Weiterlesen

RWG Mund- und Nasenschutz !

Brandneu eingetroffen ! Ab sofort gibt es 2 Modelle eines RWG Mund/Nasenschutz zu kaufen! Für 5€ pro Stück, könnt ihr Euch auch im Alltag mit Eurem Lieblingsverein repräsentieren ! Bei Interesse, meldet euch gerne per Mail mit Euren …Weiterlesen

Kinder- und Jugendtrainer gesucht !

Fühlst du dich angesprochen und bist bereit für eine neue Aufgabe? Du hast Lust Verantwortung zu übernehmen und eine Jugendmannschaft aufzubauen? Dann melde dich bei uns unter fussball_jugend@web.de. Wir freuen uns auf dich!     …Weiterlesen

Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs steht bevor

Liebe Mitglieder und Aktive, in Kürze öffnen wir unseren Sportplatz wieder. Sobald unsere Sportplatzanlage gemäß der aktuellen Hygiene- und Verhaltensrichtlinien vorbereitet ist, wird der genaue Trainingsbeginn bekannt gegeben. Hygiene- undWeiterlesen

Viele gute Nachrichten trotz Corona!

Liebe Mitglieder, Freunde, Fans und Unterstützer von RW Germania. Schon seit 6 Wochen müssen wir alle mit der Corona Krise und deren Auswirkung leben. Uns allen kostet es viel Kraft die täglichen Herausforderungen zu meistern. Ob fehlende …Weiterlesen

RWG-Kollektion ab sofort erhältlich

Ab sofort möchten wir Spielern und Fans die Möglichkeit bieten, zu fairen Preisen auch selbst offizielle RWG-Kleidungsstücke für Training und Freizeit zu kaufen. Eine Übersicht der bestellbaren Artikel findet ihr hier: ArtikelWeiterlesen

Zum 4. Mal in Folge "zu Null": Erste schlägt Westhofen 1:0

Am Sonntag empfing unsere 1. Mannschaft mit dem VfB Westhofen einen unbequem zu spielenden Gegner. So ließ man auch im Hinspiel beim 1:1 zwei Punkte liegen. Auch beim Rückspiel erwartete man einen Gegner, der aus einer kompakten Defensive …Weiterlesen